ITI - Deutschland
Deutsches Zentrum des Internationalen Theaterinstituts
  • „Jessica and me“: Tanztheatersolo mit Cristiana Morganti bei der euro-scene Leipzig 2019 (Foto: Claudia Kempf)

  • Vom 15. bis 12. Dezember 2019 gibt es am ITI wieder einen Deutsch-Französischen Workshop zum Physischen Theater.

  • „Das Lackballett“ vom Theater der Klänge (Düsseldorf), Tanzstück nach Oskar Schlemmer bei der euro-scene Leipzig 2019 (Foto: Thomas von der Heiden)

  • Mit “(…..) Ein Stück, dem es scheißegal ist, dass sein Titel vage ist“ war Jetse Batelaan, ITI-Preisträger 2020, bei der Ruhrtriennale 2019. (Foto: Kurt van der Elst)

  • Festival des antiken griechischen Dramas auf Zypern 2020

  • Für das ITI nahm Felix Sodemann den Special Award der Prager Quadriennale 2019 entgegen. (Foto: David Kumermann)

  • Der 25. Oktober ist von Opera Europa, OPERA America und Ópera Latinoamérica zum Welt-Opern-Tag erkoren worden.

  • Music Theatre Now Gewinner*in 2018: AQUASONIC (Foto: Ambra Vernucci)

  • Den Veränderungsdruck, der auf Theatern lastet, erörterte die Fachtagung zum Theaterpreis des Bundes 2019 in Gera. | © Eva Radünzel

  • Music Theatre Now Gewinner*in 2018: MITRA (Foto: Bernard Coutant)

  • Uraufführung von „Jin Jiyan – Der Aufbruch“ von Anina Jendreyko am Theater Krefeld-Mönchengladbach (April 2019), Foto: Matthias Stutte

  • Das ITI ist engagiert bei "Die Vielen"

Praktikant*in gesucht

Mitarbeit bei Herstellung des ITI-Jahrbuchs 2020

Für die Mitarbeit bei der Pub­li­ka­tions­betreu­ung des ITI-Jahrbuchs 2020 mit dem inhaltlichen Schwerpunkt Über­setzung / Über­titel­ung / Trans­lation sucht die Geschäfts­stelle des Inter­­nationalen The­a­t­er­­ins­tituts (ITI) in Berlin ab dem 01. Februar 2020 eine*n Praktikant*in.

Die Praktikumsdauer beträgt drei Monate. Vor­aus­setzungen sind eine strukturierte selbstständige Arbeits­weise, sehr gute Deutsch- und Englisch­kenntnisse, eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit und sehr gute Kenntnisse in Microsoft Word. Ein Studium im Bereich der Theater­wissenschaft / Über­setzung ist wünschenswert, aber nicht Voraussetzung.
Das Praktikum wird mit monatlich 400 Euro vergütet. Bewerbungen per Mail an:  a.doffin(at)iti-germany.de

Atelier THEATER DER WELT 2020 in Düsseldorf: Jetzt bewerben!

ITI bietet fünf Teilnahme-Stipendien

Festivals als Akteure des sozialen Wandels, nachhaltige Kunst- und Kulturproduktion, Barrierefreiheit, Übersetzung und Übertragung, digitale Transformation, faire, globale Kooperation:

Es sind die bis zu 35 Teilnehmenden, junge Festivalmanager*innen und Künstler*innen, die diese oder andere Fragestellungen während des Ateliers Theater der Welt vom 23. bis 29. Mai 2020 in Düsseldorf mit erfahrenen Festivalleiter*innen, Künstler*innen, Kulturaktivist*innen und mit dem Festivalpublikum bearbeiten und diskutieren werden.
Erwartet werden Teilnehmer*innen aus der ganzen Welt, die hier mit unterschiedlichen ästhetischen, kulturellen und politischen Erfahrungen zusammenkommen.
An der Atelier-Teilnahme Interessierte können sich bis zum 30. November bewerben, das ITI bietet fünf Teilnahme-Stipendien.  Mehr...

Theater bewerben sich um Aus­rich­tung von ITI-Festival

Ausschreibung für Theater der Welt 2023

Wo Theater der Welt, eines der bedeutendsten Theaterfestivals im deutschsprachigen Raum, 2023 stattfindet und wer es ausrichtet, ermittelt das deutsche ITI-Zentrum erstmals über eine Ausschreibung.
Das Bewerbungsverfahren, das bis 30. November 2019 eine Projektskizze verlangt und nachfolgend - auf ITI-Einladung – ein verbindliches Konzept, endet mit der Vergabeentscheidung während des Festivals in Düsseldorf (14. bis 31. Mai 2020).
Bewerbungen können elektronisch oder per Post an das ITI-Zentrum Bundesrepublik Deutschland e.V., Mariannenplatz 2, 10997 Berlin, und per E-Mail [ a.doffin(at)iti-germany.de] gerichtet werden.
Zuletzt fand Theater der Welt 2017 in Hamburg statt.  Mehr

Fuß fassen in Berlin: Workshop-Tag im ITI

Workshops für Künstler*innen aus Krisenländern, die seit Kurzem in Berlin leben, sowie deren institutionelle Partner*innen.

In zwei aufeinanderfolgenden Workshops werden die Teilnehmer*innen in administrative Herausforderungen (Aufenthaltsstatus, Vertragsgestaltung und Sozialversicherung) eingeführt und können zudem Akteur*innen der Berliner Kulturszene kennenlernen.

Ein Veranstaltung von touring artists und dem Landesmusikrat Berlin.

 Mehr

ITI ARTISTS RIGHTS NEWSFEED

get ACAR feeds  by email

PREIS DES ITI 2020 GEHT AN JETSE BATELAAN

Foto: Phile Deprez

Würdigung und Unterstützung internationaler Arbeit

Jetse Batelaan erhält 2020 den Preis des Internationalen Theaterinstituts (ITI).

Seit 2013 künstlerischer Leiter des Theater Artemis in ’s-Hertogenbosch, wird Batelaan zu den unkonventionellsten Protagonist*innen einer neuen Generation Theaterschaffender in Europa gezählt und arbeitet seit zehn Jahren regelmäßig auch in Deutschland.

2020 wird Batelaan – dies ist erstmals Teil des vom ITI verliehenen Preises - mit einer Arbeit beim ITI-Festival Theater der Welt in Düsseldorf 2020 vertreten sein.  Mehr

 

 

ITI-Newsletter abonnieren!

Denn internationale Theaterarbeit und künstlerischer Austausch sind Ihre Themen, über eines der renommiertesten Theaterfestivals möchten Sie auf dem Laufenden bleiben ...
Nur hier Namen und Kontaktdaten eintragen, schon erhalten Sie den ITI-Newsletter regelmäßig!

Anmeldung ITI-Newsletter

Anmeldung ITI Newsletter
Nach der Anmeldung senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Sehen Sie dafür auch in Ihren Spam-Ordner. Ihre Anmeldung wird erst wirksam, nachdem Sie diesen Link angeklickt haben (Double-Opt-In Verfahren).
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht.

ITI-Mediathek für Tanz und Theater

Informations- und Dokumen­ta­tions­zen­trum für Tanz und Theater.


Die  Mediathek für Tanz und Theater des ITI verfügt über mehr als 9.000 Videodokumentationen von Tanz und Theater.

Sie ist damit bundesweit eines der umfangreichsten öffentlich zugänglichen audiovisuellen Dokumentationszentren der Darstellenden Kunst. Für Informationen zu den Beständen kontaktieren Sie  uns gern.